Zum Anfang springen

Caleta de Fuste

Anzeige   


An der Ostküste der Kanarischen Insel Fuerteventura liegt der drittgrößte Ferienort Caleta de Fuste, der auch unter dem Namen El Castillo oder Costa Caleta bekannt ist. Der Ort wird geprägt von großen Hotel- und Ferienanlagen, die in den 80er Jahren errichtet wurden. Im achtzehnten Jahrhundert gehörte der Hafen von Caleta de Fuste zu den drei wichtigsten Exporthäfen von Fuerteventura. Waren aus der damaligen Inselhauptstadt Antigua wurden von hier aus verschifft. Bis auf die Festungsanlage "El Castillo", die im Jahre 1740 errichtet wurde, sind heute keine historischen Gebäude aus früheren Zeiten mehr zu erkennen.

Von den großen Kanarischen Inseln gehört Fuerteventura zu den ruhigeren Inseln, die als weniger überlaufen gelten. Dies hat der Insel den Beinamen "die stille Insel" beschert. Caleta de Fuste gehört jedoch nicht unbedingt zu den ruhigen Urlaubsorten der Insel. Wer Ruhe und Entspannung sucht, sollte sich besser für einen kleinen, gemütlichen Ort entscheiden. Aktive, sportliche Erholung sowie Unterhaltung stehen in dem Ferienort im Vordergrund.

Aufgrund seiner Lage in einer ruhigen Bucht, bietet der Strand von Caleta de Fuste, Playa del Castillo, die besten Voraussetzungen für einen Familienurlaub. Der helle, feinsandige Strand ist über zwei Kilometer lang und wurde lediglich im Bereich des Wassers mit kleinen Kieselsteinen belegt. Durch die Hafenmole wird der Strand vor der Brandung geschützt. Ausserdem fällt das Wasser nur sehr flach ab und ist deshalb besonders ideal für kleine Kinder, die im Wasser spielen wollen. Die geschützte Bucht eignet sich ebenfalls hervorragend für Surf-Anfänger. In Caleta de Fuste haben sich einige Surfschulen angesiedelt. Neben dem Surfen zählen Tauchen, Surfen und Jet-Ski zu den beliebtesten Wassersportarten. Für ein wenig Abwechslung vom Strandleben sorgt eine etwa zweistündige Wandertour von Caleta de Fuste in den Nachbarort Salinas del Carmen. Im Salzmuseum "Museo de la Sal" können Besucher Interessantes über die Salzgewinnung der Insel erfahren. Bis in die achtziger Jahre wurde Salz aus dem Meer gewonnen. Heute ist die Anlage nur noch zu Demonstrationszwecken in Betrieb.

Selbstverständlich verfügt der Ferienort über ein breites Angebot an Hotelanlagen. Neben familienfreundlichen oder luxuriösen Hotels finden sich einige Anbieter, die sich auf Wellness-Urlaub oder Golf-Urlaub im Bereich der zwei Golfplätze spezialisiert haben. Im Ort gibt es zahlreiche Kneipen, Restaurants und Diskotheken, die für eine abwechslungsreiche Abendunterhaltung sorgen. Gute Einkaufsmöglichkeiten gibt es direkt in Caleta de Fuste oder im nahe gelegenen Einkaufszentrum "Atlantico", das im Jahre 2003 eröffnet wurde. Mit dem Taxi ist das Atlantico in wenigen Minuten zu erreichen.



Anzeige








Seitenanfang