Zum Anfang springen

Los Llanos de Aridane

Anzeige   


Im Westen der Kanarischen Insel La Palma liegt die Kleinstadt Los Llanos de Aridane im gleichnamigen Gemeindebezirk. Mit über dreitausend Einwohnern gehört Los Llanos de Aridane zu den lebendigsten Städten der sonst so ruhigen Insel. Die Gemeinde hat sich in den neunziger Jahren zur einwohnerstärksten Region von La Palma entwickelt und hat selbst die Inselhauptstadt Santa Cruz de La Palma überholt.

Die Stadt Los Llanos de Aridane übt wegen dem typischen Ambiente einer kanarischen Kleinstadt eine starke Anziehungskraft auf Besucher aus. Sie liegt im Inneren der Insel auf einer Anhöhe von 325 Metern im so genannten Aridane-Tal. Das Landschaftsbild des Umlandes wird von riesigen Bananenplantagen und der phantastischen Natur des Nationalparks "Caldera de Taburiente" geprägt. Nicht ohne Grund gilt die Stadt als der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen in den Nationalpark. Vom Stadtkern aus sollte man sich die Aussicht auf die umliegende Landschaft nicht entgehen lassen.

Los Llanos de Aridane wurde im Jahre 1812 gegründet und verfügt über eine schöne historische Altstadt mit prächtigen Villen im Jugend-Stil. Besonders auffällig sind die Stadthäuser mit den verzierten Holz-Balkonen.

Da die Stadt zu einem der wichtigsten Wirtschaftszentren im Westen von La Palma gehört, finden sich hier gute Einkaufsmöglichkeiten. Im Zentrum der Stadt befindet sich die Einkaufszone mit zahlreichen Geschäften, Restaurants und Tapas-Bars. Frische und einheimische Produkte wie Obst, Gemüse, Wein und Gewürze werden in einer kleinen Markthalle angeboten. Mitten durch den Stadtkern verläuft die Calle Réal, die zum Mittelpunkt der Stadt, dem "Plaza de Espana" führt. Auf dem Platz steht die dreischiffige Pfarrkirche Nuestra Senora de los Remedios aus dem siebzehnten Jahrhundert. Sehr auffällig ist der goldgeschmückte Altar und die verzierten Holzdecken im Mudéjar-Stil.

Eine weiterer Anziehungspunkt für Besucher ist der Kulturpark "Pueblo Parque", dem ein kleiner Zoo angeschlossen ist. Außerdem informiert der Park über die Kultur, Botanik sowie die wirtschaftlichen Gegebenheiten auf La Palma.



Anzeige








Seitenanfang