Zum Anfang springen

Brena Alta

Anzeige   


Im Osten von La Palma liegt der Gemeindebezirk Brena Alta mit dem Verwaltungssitz San Pedro de Brena Alta. Aufgrund seiner günstigen geographischen Lage war der Landstrich bereits bei den spanischen Eroberern beliebt. Noch heute finden sich in San Pedro, etwas nördlich der Inselhauptstadt Santa Cruz de la Palma, prachtvolle Landsitze und Herrenhäuser. Die Dörfer der Gemeinde Brena Alta liegen in einer durchschnittlichen Höhe von vierhundert Metern über dem Meeresspiegel. Wie auch einige andere Orte auf La Palma ist Brena Alta ein beliebtes Wandergebiet der Insel.

Während das Bild in einigen Regionen der Insel von riesigen Bananenplantagen geprägt wird, dominieren in Brena Alta die Tabakpflanzen, da San Pedro als Zentrum der Zigarrenmanufaktur gilt. Die palmerischen, dicken Zigarren, die so genannten Puros werden in kleinen Werkstätten handgefertigt. Bei der Herstellung kann den Arbeitern schon einmal über die Schulter geschaut werden. Selbst der passionierte Raucher Winston Churchill soll eine Vorliebe für die Puros aus La Palma gehabt haben. Die hochwertigen Zigarren werden stückweise in Geschäften und Bars in Brena Alta verkauft. So können sich Konsumenten von der Qualität der Puros überzeugen. Neben dem Tabakanbau gehört der Obst- und Gemüseanbau zu den wichtigsten wirtschaftlichen Ertragsquellen. Im Gegensatz zu den anderen Dörfern der Gemeinde verfügt San Pedro über einen historischen Ortskern mit einem lebendigen Dorfplatz. Auf dem Plaza steht auch die Pfarrkirche Iglesia de San Pedro Apůstol, die im sechzehnten Jahrhundert errichtet wurde und später zu einer dreischiffigen Kirche erweitert wurde. Im Inneren der Kirche ist der barocke Altar sowie ein altes Taufbecken aus grünem, glasiertem Stein sehenswert. Der Taufstein soll so alt sein, dass in ihm bereits die Ureinwohner von La Palma getauft wurden, die sich zum Katholizismus bekannt hatten.

Ganz in der Nähe von San Pedro auf dem Weg nach San Isidro sind die größten Zwillingsdrachenbäume, die Dragos Gemelos, zu sehen. Die beiden Bäume sollen mit einer Höhe von etwa fünfzehn Metern die größten Drachenbäume auf La Palma sein. Angeblich sollen sie bereits über vierhundert Jahre alt sein und es soll sich um keine gewöhnlichen Pflanzen handeln. Laut einer Legende kamen zwei Brüder ums Leben, als sie um die Liebe der selben Frau kämpften.

Jedes Jahr am 3. Mai findet in Brena Alta und dem Nachbarort Brena Baja ein großes Fest zu Ehren der spanischen Eroberung statt. In der Nacht vor dem "Fest des Kreuzes" werden alle Kreuze, die an den königlichen Wegen stehen, geschmückt. Produkte aus der Natur wie Blumen, Papier, Stoffe und Schmuck kommen hierbei zum Einsatz. Unter den Dorfbewohnern entsteht ein wahrer Wettkampf, wer das schönste Kreuz geschmückt hat.



Anzeige








Seitenanfang