Zum Anfang springen

Brena Baja

Anzeige   


Im Osten der Insel La Palma liegt der Gemeindebezirk Brena Baja mit dem Verwaltungssitz San José. Das Gebiet von Brena Baja zieht sich als schmaler Landstreifen von der recht flachen Ostküste bis hinauf zu den Höhenzügen der Vulkanberge Cumbre Vieja. Der höchste Gipfel der Cumbre ist der 1949 Meter hohe Deseada. Deshalb ist die Region als Ausgangspunkt für ausgiebige Wandertouren ideal.

Brena Baja verfügt über einen besonders fruchtbaren Boden, auf dem seit vielen Jahren Weinreben angebaut werden. Bis in das siebzehnte Jahrhundert gehörten Brena Baja und die benachbarte Gemeinde Brena Alta zusammen. Auch in der heutigen Zeit gibt es viele Gemeinsamkeiten zwischen beiden Gemeinden, was besonders auf alte Traditionen und Feierlichkeiten zutrifft. Außerdem wird sowohl in Brena Alta als auch in Brena Baja seit Jahrhunderten Tabak angebaut. Die handgedrehten Puros sind weit über die Grenzen von La Palma bekannt. In den Werkstätten in San Antonio können die Besucher den Arbeitern bei der Herstellung der dicken Zigarren zusehen. In Brena Alta findet sich in San Pedro eine Zigarren-Werkstatt.

Das fruchtbare Land wird ebenfalls zum Anbau von Kartoffeln, Gemüse und Obst genutzt. Der Anbau von Bananen spielt wie fast überall auf der Insel, eine große Rolle. In früheren Zeiten siedelten sich aufgrund der fruchtbaren Böden vorwiegend wohlhabende Familien in der Gegend an. Noch heute sind die historischen Landsitze und Anwesen im gesamten Gemeindebezirk verstreut zu erkennen. Die kleinen Orten San José und San Antonio verfügen über einen traditionellen Ortskern im typisch kanarischen Stil.

Die schönsten, aber auch sehr anspruchsvollen Wandertouren verlaufen vom Küstengebiet direkt in die Cumbre Vieja. Tagestouren zum Vulkankegel Montana de la Brena sind bei Wanderfreunden sehr beliebt. Der 565 Meter hohe Krater ist schon aus weiter Ferne an seinem rundlichen Aussehen zu erkennen. Auf dem Gipfel wurde Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts ein Wegekreuz aufgestellt. Der Aussichtspunkt bietet einen schönen Rundblick über die Gipfel der umliegenden Krater. Am Hang des Montana de la Brena befindet sich ein kleines Freizeitzentrum mit einem Zeltplatz, der von Wanderern gern aufgesucht wird.



Anzeige








Seitenanfang